Dr. Anemone Bippes: Mütter großes Potential für Arbeitsmarkt

„Bei der verlässlichen Ganztagsbetreuung stecken wir auch in Baden-Baden noch in den Kinderschuhen“

BADEN-BADEN / STUTTGART. In Baden-Baden leben überdurchschnittlich viele Alleinerziehende. Diese Bevölkerungsgruppe hat ein beinahe dreimal so hohes Armutsrisiko wie die Durchschnittsbevölkerung. Besonders häufig leben Alleinerziehende von staatlicher Unterstützung. Dr. Anemone Bippes: Mütter großes Potential für Arbeitsmarkt weiterlesen

93,7 Prozent für Dr. Anemone Bippes

Platz E11 auf der Landesliste zur Europawahl 2019: MIT Kreisvorsitzende erzielte auf Landesvertreterversammlung unter den ersten 12 Listenplätzen das beste Wahlergebnis

Mit 93,7 Prozent wählten die Delegierten des Landesvertreterversammlung am 5. Mai in Wiesloch Dr. Anemone Bippes zur Ersatzkandidatin auf Platz 11 der Landesliste zur Europawahl, die 2019 stattfinden wird. Die MIT Kreisvorsitzende freut sich sehr über das beste Wahlergebnis unter den ersten 12 Listenplätzen. Dr. Anemone Bippes (45), geboren in Achern, lebt seit 2007 in Baden-Baden. Sie ist verheiratet und hat drei Töchter. Die promovierte Historikerin war Fremdsprachenkorrespondentin in Versailles, Referatsleiterin im Hessischen Kultusministerium und arbeitet heute als Geschäftsführerin eines Verlages und der Agentur PrimSEO. 93,7 Prozent für Dr. Anemone Bippes weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: B500 ist keine Rennstrecke!

Schwarzwaldhochstraße gilt als die gefährlichste Motorradstrecke im Land

Die kurvenreiche und landschaftlich wunderschön gelegene Schwarzwaldhochstraße zwischen der Kurstadt Baden-Baden und Freudenstadt ist bei Motorradfahrern ganz besonders beliebt. Vor allem an den Wochenenden steuern Biker den Schwarzwald an. Öfters als anderswo jedoch enden Motorradtouren entlang der Schwarzwaldhochstraße tragisch, nicht selten auch tödlich. Zeitungsleser in der Region haben sich an Fotos verheerender Verkehrsunfälle schon fast gewöhnt. Dr. Anemone Bippes: B500 ist keine Rennstrecke! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Kampf für bilingualen Unterricht war richtig!

Bilingualer Bildungsgang der Grundschule Baden-Baden Oos vom Kultusministerium in den Regelbetrieb überführt

Im Mai 2014 korrigierte die grün-rote Landesregierung ihre Entscheidung, den bilingualen deutsch-französischen Unterricht an Grundschulen entlang der Rheinschiene zu streichen. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) erklärte, den Schulversuch bis einschließlich zum Schuljahr 2016 / 2017 zu verlängern. Dieser Entscheidung vorangegangen waren zahlreiche Presseaktivitäten, eine Unterschriftenaktion, die breite Unterstützung fand, Interviews, Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern. Dr. Anemone Bippes: Kampf für bilingualen Unterricht war richtig! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Deutschland braucht ein starkes Europa

„Europa ist eine Erfolgsgeschichte, viel mehr als eine Wirtschaftsgemeinschaft. Die Einheit Europas ist eng mit der CDU verbunden“

„Die Einheit Europas ist ein großer Erfolg, auf den wir stolz sein können. Die Europäische Union ist viel mehr als eine Wirtschaftsgemeinschaft. Vor allem ist sie eine Wertegemeinschaft, die Grundlage ist für ein Leben in Freiheit, Sicherheit, Frieden und Wohlstand“, so Dr. Anemone Bippes. Die Erfolgsgeschichte, meint Dr. Anemone Bippes, sei fest mit der Union verbunden. Dr. Anemone Bippes: Deutschland braucht ein starkes Europa weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Wertediskussion ist überfällig!

Interessen der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen; Debatte über die deutsche Leitkultur muss endlich geführt werden

Als „wenig zielführend“ bezeichnet Dr. Anemone Bippes, Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Baden-Baden / Rastatt, die derzeitige „Diskussion“ um die deutsche Leitkultur. „Dabei ist eine Wertediskussion überfällig. Wir müssen die Diskussion jetzt führen. Wir müssen denen, die zu uns kommen, Orientierung geben. Das ist unsere Pflicht. Und dieser Pflicht dürfen sich vor allem politisch Verantwortliche nicht versperren.“ Dr. Anemone Bippes: Wertediskussion ist überfällig! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Sicherheit ist kein Zufall!

Baden-Württemberg ist eines der sichersten Bundesländer: Kriminalstatistik 2017 vorgelegt; durchwachsene Zahlen für Baden-Baden

STUTTGART / BADEN-BADEN. Es waren gute Nachrichten, die Innenminister Thomas Strobl zu verkünden hatte. Die Botschaft der jetzt vorgestellten polizeilichen Kriminalstatistik für 2017: Baden-Württemberg wird immer sicherer. Die Zahl der Straftaten sinkt auf einen historischen Tiefstand, die Aufklärungsquote steigt. Dr. Anemone Bippes: Sicherheit ist kein Zufall! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Bildungssystem vor Veränderungen

PISA Studie: Rund ein Drittel der Schüler hat Migrationshintergrund – Bildungspolitik in Deutschland muss darauf reagieren

BADEN-BADEN. Es ist ein deutschlandweites Problem, das unser Bildungssystem vor große Herausforderungen stellt. Rund ein Drittel der Schülerinnen und Schüler im Land haben einen Migrationshintergrund. „Wer sich eine Sonderauswertung der OECD Studie PISA genau anschaut, der wird feststellen, dass Zuwandererkinder drohen abgehängt zu werden. Sie sind mit ihrem Schulleben unzufrieden, haben oft das Gefühl, nicht dazuzugehören. Dr. Anemone Bippes: Bildungssystem vor Veränderungen weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Mittelstand im Land vor großen Aufgaben

KFW Mittelstandsatlas offenbart Licht und Schatten für den Mittelstand in Baden-Württemberg: Nachfolgefrage, Fachkräftemangel, vernachlässigte Digitalisierung

BADEN-BADEN / RASTATT / STUTTGART. Die besondere Bedeutung des Mittelstands für den Wirtschaftsstandort Deutschland insgesamt wird einmal mehr mit dem jetzt vorgelegten Mittelstandsbericht der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) deutlich. Vor allem in Baden-Württemberg ist der Mittelstand eine besonders starke tragende Säule der Wirtschaft. Dr. Anemone Bippes: Mittelstand im Land vor großen Aufgaben weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Ehe für alle war eine richtige Entscheidung

Zwischenbilanz – in Baden-Württemberg trauen sich viele gleichgeschlechtliche Paare

Am 30. Juni 2017 hatte der deutsche Bundestag die “Ehe für alle” beschlossen. Seit dem 1. Oktober 2017 können Lesben und Schwule in Deutschland heiraten. Der Gesetzgeber sendete mit dem Beschluss auch ein wichtiges Signal in die Gesellschaft hinein. “Wer mit homosexuellen Paaren spricht, der spürt diese Entfesselung geradezu. Homosexuelle Paare können den Bund fürs Leben schließen und sind damit endlich in der Mitte der Gesellschaft angekommen”, meint Dr. Anemone Bippes. Dr. Anemone Bippes: Ehe für alle war eine richtige Entscheidung weiterlesen