Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Senioren-Union Baden-Württemberg besuchte Baden-Baden

Im Rahmen einer Veranstaltung der Senioren-Union, Vorsitzende Margaret Ott, und der Mittelstandsvereinigung der CDU, Vorsitzende Dr. Anemone Bippes, sprach der Europaabgeordnete Rainer Wieland und Spitzenkandidat der CDU in Baden-Württemberg für die anstehende Europawahl über die Zukunft der Europäischen Union. „Europa – Denkpause am Scheideweg“, so lautete das Thema des Referats. Seit der Finanzkrise, dem Brexit, Trumps Wirtschafts- und Zollpolitik seien die Mitgliedstaaten oft uneins im gemeinsamen Handeln in der Flüchtlingsfrage, in Außen-, Sicherheits-, Wirtschafts- und Finanzpolitik, stellte Wieland fest. Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzender der Senioren-Union Baden-Württemberg besuchte Baden-Baden weiterlesen

Der Arbeitsmarkt muss auch den Alleinerziehende offenstehen

Anteil Alleinerziehender in der Kurstadt Baden-Baden landesweit besonders hoch

BADEN-BADEN. In der Kurstadt Baden-Baden hat sich der Anteil Alleinerziehender auf einem sehr hohen Niveau eingependelt. Er zählt zu den höchsten in Baden-Württemberg. Jetzt hat das Statistische Bundesamt festgestellt, dass 2017 mehr als ein Viertel der alleinerziehenden Mütter arbeitslos war. Familiäre oder persönliche Gründe seien die am häufigsten genannten Hinderungsgründe dafür. 55 Prozent der nicht erwerbstätigen Mütter wären allerdings an einem Job interessiert, hieß es. Der Arbeitsmarkt muss auch den Alleinerziehende offenstehen weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Handelskonflikte kommen beim Mittelstand an

Unternehmen in der Region Mittelbaden zunehmend verunsichert – Fachkräftemangel bleibt Geschäftsrisiko; Rahmenbedingungen für den Mittelstand verbessern

BADEN-BADEN / RASTATT / BÜHL. Das Konjunkturschlaglicht „Mittelstand“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) bestätigt das Feedback, dass Dr. Anemone Bippes, Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung Baden-Baden / Rastatt, von ihren Mitgliedsunternehmen erhält. „Die Handelskonflikte kommen bei den mittelständischen Unternehmen an. Amerikas Handelspolitik bremst schon jetzt unser Wirtschaftswachstum. Ein Konjunkturabsturz droht, wenn sich die Spirale von Straf- und Vergeltungszöllen weiterdreht. Dr. Anemone Bippes: Handelskonflikte kommen beim Mittelstand an weiterlesen

Fragen, wo den Frauen in Baden-Baden der Schuh drückt

Umfrageaktion der Frauen Union auf dem Bernhardusplatz – nah bei den Menschen

Weniger als ein Jahr vor der Kommunalwahl setzen die CDU-Frauen mit ihrer „Mitreden“ – Umfrageaktion auf Dialog. Mitten mit Marktgetümmel auf dem Bernhardusplatz suchen sie das Gespräch mit den Bürgerinnen. Sie wollen erfahren, wo „Frau der Schuh drückt“ – wo Frauen in Baden-Baden mitreden und mitgestalten wollen. Fragen, wo den Frauen in Baden-Baden der Schuh drückt weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Wir brauchen dringend bezahlbare Wohnungen!

„Wir sollten aus Freiburg Lehren ziehen – wir müssen sehr viel mehr Wohnraum für Bezieher unterer und mittlerer Einkommen schaffen“

„Wir sollten aus Freiburg Lehren ziehen – wir müssen sehr viel mehr Wohnraum für Bezieher unterer und mittlerer Einkommen schaffen“, fordert Dr. Anemone Bippes, Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung (MIT) Baden-Baden / Rastatt. Wie jeder Markt unterliege auch der Wohnungsmarkt eigenen Gesetzen. „Hier begegnen sich Angebot und Nachfrage der Ware Wohnung. Auf dem Markt entscheidet sich, wer wo und wie wohnt. Der Wohnungsmarkt ist aber nicht nur rein mikroökonomisch zu betrachten, auch Stadtsoziologen, Geografen und Kommunalpolitiker müssen sich mit sozialräumlichen Strukturen befassen“, so Anemone Bippes. Dr. Anemone Bippes: Wir brauchen dringend bezahlbare Wohnungen! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Mütter großes Potential für Arbeitsmarkt

„Bei der verlässlichen Ganztagsbetreuung stecken wir auch in Baden-Baden noch in den Kinderschuhen“

BADEN-BADEN / STUTTGART. In Baden-Baden leben überdurchschnittlich viele Alleinerziehende. Diese Bevölkerungsgruppe hat ein beinahe dreimal so hohes Armutsrisiko wie die Durchschnittsbevölkerung. Besonders häufig leben Alleinerziehende von staatlicher Unterstützung. Dr. Anemone Bippes: Mütter großes Potential für Arbeitsmarkt weiterlesen

93,7 Prozent für Dr. Anemone Bippes

Platz E11 auf der Landesliste zur Europawahl 2019: MIT Kreisvorsitzende erzielte auf Landesvertreterversammlung unter den ersten 12 Listenplätzen das beste Wahlergebnis

Mit 93,7 Prozent wählten die Delegierten des Landesvertreterversammlung am 5. Mai in Wiesloch Dr. Anemone Bippes zur Ersatzkandidatin auf Platz 11 der Landesliste zur Europawahl, die 2019 stattfinden wird. Die MIT Kreisvorsitzende freut sich sehr über das beste Wahlergebnis unter den ersten 12 Listenplätzen. Dr. Anemone Bippes (45), geboren in Achern, lebt seit 2007 in Baden-Baden. Sie ist verheiratet und hat drei Töchter. Die promovierte Historikerin war Fremdsprachenkorrespondentin in Versailles, Referatsleiterin im Hessischen Kultusministerium und arbeitet heute als Geschäftsführerin eines Verlages und der Agentur PrimSEO. 93,7 Prozent für Dr. Anemone Bippes weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: B500 ist keine Rennstrecke!

Schwarzwaldhochstraße gilt als die gefährlichste Motorradstrecke im Land

Die kurvenreiche und landschaftlich wunderschön gelegene Schwarzwaldhochstraße zwischen der Kurstadt Baden-Baden und Freudenstadt ist bei Motorradfahrern ganz besonders beliebt. Vor allem an den Wochenenden steuern Biker den Schwarzwald an. Öfters als anderswo jedoch enden Motorradtouren entlang der Schwarzwaldhochstraße tragisch, nicht selten auch tödlich. Zeitungsleser in der Region haben sich an Fotos verheerender Verkehrsunfälle schon fast gewöhnt. Dr. Anemone Bippes: B500 ist keine Rennstrecke! weiterlesen

Dr. Anemone Bippes: Kampf für bilingualen Unterricht war richtig!

Bilingualer Bildungsgang der Grundschule Baden-Baden Oos vom Kultusministerium in den Regelbetrieb überführt

Im Mai 2014 korrigierte die grün-rote Landesregierung ihre Entscheidung, den bilingualen deutsch-französischen Unterricht an Grundschulen entlang der Rheinschiene zu streichen. Kultusminister Andreas Stoch (SPD) erklärte, den Schulversuch bis einschließlich zum Schuljahr 2016 / 2017 zu verlängern. Dieser Entscheidung vorangegangen waren zahlreiche Presseaktivitäten, eine Unterschriftenaktion, die breite Unterstützung fand, Interviews, Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern. Dr. Anemone Bippes: Kampf für bilingualen Unterricht war richtig! weiterlesen